Welche Rolle spielt Knast aus feministischer Perspektive?

Strafe dient als Sanktion unerwünschten Verhaltens. Dabei ist der Knast die höchste Form von Strafe in Deutschland. Laut dem statistischem Bundesamt saßen in deutschen Knästen am 30. November 5341 Menschen in Frauenknästen ein. Wer sind diese Menschen? Wofür werden sie bestraft? Identifizieren sich alle als Frauen?
Wir wollen mit euch über den geschlechtsspezifischen Charakter von Bestrafung sprechen. Denn die Praktiken in den Frauenknästen werden spezifisch nach Geschlecht geplant und erfüllen einen bestimmten Zweck.

Knast ist eine feministische Angelegenheit!

(Vortrag & Diskussion)

Wo: Großer Saal
Wann: Freitag, 25. September : - Uhr
Referent*innen: ABC Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.