Revolution, Transformation, Reform – Wie geht’s denn hier zur befreiten Gesellschaft?

Diskussion

Kennt ihr das? Wenn die radikale Linke in Deutschland gerade mal nicht über den Nah-Ost-Konflikt streitet, dann aber sicher über die Frage ob diese oder jene Aussage, Forderung oder Handlung nun „Revolutionär“ genug ist oder sich doch eher im Bereich des parlamentarischen Reformismus bewegt.

Gerade im Zuge der aktuellen Corona-Krise wurden von vielen (radikalen) linken Gruppen vermehrt Texte mit ziemlich konkreteren Forderungen an Politk und Gesellschaft veröffentlicht. Dabei hat uns immer wieder die Frage beschäftigt, ob diese Forderungen nun so oder so zu verstehen sind, an wen sie sich denn genau richten und welche Potentiale sie beinhalten uns einer besseren Welt nachhaltig näher zu bringen.

In diesem Workshop wollen wir in Kleingruppen an unterschiedlichen Texten, aber anhand einer einheitlichen Fragestellung klären, wie wir als radikale Linke am besten unser Ziel einer besseren Welt erreichen und welche Strategie hierbei am hilfreichsten sein könnte. Dabei wollen wir uns der Thematik mit Humor und Beispielen aus unterschiedlichen politischen Themen nähern.

Achtung: Kopfschütteln und Stirnrunzeln nicht ausgeschlossen. 😉

(Workshop & Diskussion)

Wo: Kleiner Saal
Wann: Samstag, 26. September : - Uhr
Referent*innen: URA Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.