Argumentationstraining gegen Sexismus

Sexismus, Sexist*innen und sexistische Übergriffe sind in unserem Alltag immer (wieder) präsent: Ob auf der Straße, im Job, im Sportverein, in Familien- oder Freund*innenkreisen – insbesondere FLINTA* (Frauen, Lesben, trans, inter und ageschlechtliche Personen) werden immer wieder beleidigt, angemacht, kommentiert, verbal angegriffen.

In dem Workshop wollen wir uns über erlebte, beobachtete oder fiktive sexistische Situationen auszutauschen. Ziel ist es, individuelle Handlungsoptionen für Momente der Sprachlosigkeit zu finden, zu besprechen – und anzuwenden! In diesem Raum könnt ihr eure Toolbox an Sprache, Mimik und Gestik konkret ausprobieren. Ihr dürft üben zu pöbeln, zu schweigen, zu argumentieren, zu lachen, zu schreien oder wegzugehen.

Der Workshop richtet sich ausschließlich an FLINTA*.

Hinweis: Die Grenzen zwischen Alltagssexismus und sexualisierter Gewalt sind fließend. Was wir im Rahmen des Workshops nicht leisten können, ist eine tiefergehende Auseinandersetzung mit stark belastenden Erfahrungen.

Teilnehmendenbegrenzung: 16 Personen

Wo: Backstage
Wann: Freitag, 06. August : - Uhr
Referent*innen: fem*powerment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.