Beziehungskrise – Geschlecht und Männlichkeit in krisenhaften Zeiten

In der Covid-19 Pandemie hat die Gewalt gegen Frauen und Queers noch einmal zugenommen. Täter sind meistens Männer. In unsicheren Zeiten verstärken sich Konflikte um Geschlecht und Männlichkeit. Dabei handelt es sich um Konflikte, die Teil jeder psychischen Entwicklung sind und unter bestimmten Bedingungen eine autoritäre Wendung nehmen können. Der Workshop gibt eine Einführung in sozialpsychologische Theorien zu Geschlecht und Männlichkeit mit anschließender Diskussion in Kleingruppen.

Wo: Seminarraum
Wann: Freitag, 15. Juli : - Uhr
Referent*innen: Hanna